Home

Synthese

der geistigen Welt mit dem sozialen Leben

Diese Seite hat das Ziel die Meditation, die auf den Ideen des von Heinz Grill begründeten „Neuen Yoga Willens“ (1) basiert, bekannt zu machen.

Die Meditationen in LUNDO (Trentino – Italien) finden fast täglich statt:

vom 15. Dezember 2021 bis 01. Januar 2022

Uhrzeit: 16:30 bis ca. 17:30 Uhr

(Anmeldung erwünscht – siehe Kontakt)

Dieser neue Ansatz in der Meditation und auch für den Bereich Yoga beabsichtigt, die Seelenkräfte des Denkens, Fühlens und Wollens zu stärken. Laut Geisteswissenschaft ist die Seele des Menschen nicht nur Emotionalität oder ein Gefühl, sondern sie umfasst drei Kräfte, das Denken, Fühlen und Wollen. Die menschliche Seele kann demzufolge gegliedert erfahren werden.

Das Gefühl entsteht je nachdem welchen Gedanken man denkt. Wenn man sich längere Zeit mit einer Aussage/einem Gedanken auseinandersetzt, dann bekommt man bspw. ein Gefühl dafür, ob es sich um eine Wahrheit oder eine Lüge handelt. Bei der Meditation, wie sie an diesen Abenden von Heinz Grill geführt wird, werden Gedanken gewählt, die im Weltenzusammenhang stehen. D.h. es handelt sich um Gedanken, die universale Gültigkeit haben und als Wahrheit erfahren werden können, zum Bsp. „Jeder Mensch hat die Fähigkeit, Empathie für die Zukunft zu entwickeln und jeder Mensch kann die Empathiefähigkeit in Anderen fördern.“ (Meditation vom 16. November 2019). Und wenn man bei der Meditation solche Gedanken konzentriert für etwas längere Zeit denkt, können sowohl Erkenntnisse zum Menschen hinzukommen aber auch neue Gefühle und idealer Weise auch das Wollen, Empathie oder andere Tugenden selbst zu entwickeln und in Anderen zu fördern.

Wenn der Mensch täglich für 10 Minuten solch eine Denkleistung erbringt, erschafft er den Gedanken und entwickelt sein Fühlen, jeden Tag neu. Es wird dadurch sein Denken und Fühlen gestärkt, aber auch sein Wille, denn er bringt Disziplin auf. Jeder kann diese Gedanken unmittelbar schaffen. Als Folge dieser Aktivität fühlt sich der Einzelne innerlich stabiler und freier, bzw. weiter. Er kann mit der Zeit sein eigenes Leben besser führen und somit auch auf sein Umfeld konstruktiv einwirken. Die Entwicklung von Empathie, der Fähigkeit, den anderen wirklich wahrzunehmen, ist ein Basisschritt für die Entwicklung von Frieden auf der Welt.

Alle Phasen der Entwicklung werden bewusst und gemäß der persönlichen Bedürfnisse eines jeden Einzelnen ausgeübt.

siehe: – Grundlagen für die Meditation

Ablauf der Meditation

(1) Buch: „Der Neue Yoga Wille“ von Heinz Grill

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

Nach oben ↑